postproduktion

optimierung

Ihrer Aufnahmen für digitalen Standard.
  • Pegeloptimierung durch dynamische Durchschnittspegelanpassung
  • Klangoptimierung durch glasklare Höhen -und Bassangleichung

restaurierung

von Aufnahmen durch:
  • „Digitalschnitt“ - Störgeräusche werden herausgeschnitten.
  • „Entrauschung“ – Analyse und Minimierung von Nebengeräuschen
  • „Entknackung“ - Entfernen von digitalen und analogen Knacksern
  • „Entzerrung“ - Kaschierung von Übersteuertem
  • „Entbrummung“ - dynamische Reduktion von tiefen Störgeräuschen
  • „Wiederbelebung“ - Soundaufbereitung durch Klangoptimierung, Raumsimulation, erweitertes Stereobild und Surroundsound
Beispiel: Aufnahme aus Zauberflöte 1964, Deutsche Grammophon, Berliner Philharmoniker.
Entrauscht für das Marionettentheater Schönbrunn.
vorhernachher

CD-mastering

Der Begriff Mastering wird meist im gleichen Atemzug mit Klangoptimierung genannt.

CD-Mastering bedeutet aber nicht nur optimaler Sound, sondern auch die richtige Pausenlänge zwischen einzelnen Tracks, perfekte Fades und die IRSC – Codierung (dient zur Kennung der Tracks)

Beispiel: Aufnahme aus Burgtheater 1997
Mastered 1998 für CD-Produktion.
vorhernachher